Logo Waxtitut gelb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [Kontakt] [Impressum]

 

Besuche uns auf Facebook

 

Was für Material wird zur Enthaarung verwendet ?
Das bei uns verwendete Wax ist ein spezielles Warmwachs auf Bienenwachsbasis. Es wird ohne Vliesstreifen abgezogen. Da das Wax etwas wärmer als die Körpertemperatur ist, wird es auf der Haut als sehr angenehm empfunden. Zugleich öffnen sich die Poren, wodurch das Entfernen der Haare samt Haarwurzel leichter und weniger schmerzhaft ist. Dieses Wax gilt als besonders reizarm, beruhigend und nährend für die Haut und ist auch speziell für sehr empfindsame Hautbereiche, wie Intim oder Gesicht geeignet.

Die Zuckerpaste wird aus Zucker, Wasser und Zitronensaft hergestellt und ist somit aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Besonders vorteilhaft ist die Zuckerpaste bei Anwendungen im Gesicht, da sie besonders hautschonend ist.

Gibt es gesundheitliche Einschränkungen fürs Waxen ?
Bei Neurodermitis sollten vorher die Hautschuppen entfernt werden. Bei starker Neurodermitis ist auf den direkt betroffenen Hautstellen das waxen zu vermeiden. Bei sehr starken Krampfadern raten wir vom Waxing ab. Schwangerschaft stellt keine beeinträchtigung dar. Stillende Mütter sollten während der Stillzeit auf das waxen im Achselbereich verzichten. Sollte Ihre Haut auf Honigprodukte allergisch reagieren, sagen Sie uns bitte vor der Behandlung bescheid. Sie bekommen dann ein ebenso hochwertiges, aber honigfreies Wax.
Grundsätzlich ist es möglich auch Haut mit einem Piercing zu entwaxen. Dies wird aber direkt vor Ort entschieden. Bei Operationen mit Narbenbildung muss mit dem waxen mindestens 6 Monate gewartet werden. Das gleiche gilt für den Intimbereich junger Mütter nach einer Normalgeburt.

Button_1-zurück Button_1-weiter